Unsere Gemeinde stellt sich vor

Herzlich Willkommen auf den Webseiten der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Schwäbisch Hall-Hessental. Wir laden Sie ein, unsere Gemeinde online kennenzulernen. Wenn Sie mehr erfahren wollen, nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf. Oder noch besser, kommen Sie einfach mal vorbei. Wir würden uns freuen.

 

Ihr Michael Schwarz (Pastor)

Sehnsucht nach Liebe

Unser ganzes Herz sehnt sich nach Liebe, ob es uns bewusst ist oder nicht. Wir sind buchtäblich dazu erschaffen, zu lieben. Gott ist Liebe. Sehnst du dich nach der wahren Liebe Gottes? Dann sehnst du dich danach, Ihn wirklich zu lieben mit deinem ganzen Herzen, deiner ganzen Seele, deinem ganzen Verstand und deiner ganzen Kraft?

Aber was ist wahre Liebe? Das Wort Liebe hat so viele Bedeutungen. Wir können in einem Atemzug sagen: "Ich liebe Kaffe, ich liebe meinen Partner, ich liebe Jesus." Wie können wir wissen, was wahre Liebe wirklich ist? Wie sieht das aus? Wie fühlt sich das an? Ist es überhaupt wichtig?

 Lies folgende Bibelstellen

Wahre Liebe ist mehr als eine Sensation,

ein Gefühl, eine Botschaft oder eine Doktrin. Wahre Liebe ist eine grundsätzliche Sehnsucht nach dem gegenseitigen Wohlergehen. Wahre Liebe, die Gott verherrlicht, ist die Bestimmung unseres Lebens und die der Kirche.

Manche sagen, dass Mission das höchste Ziel der Kirche ist: "Die grösste Aufgabe der Kirche ist, die Welt zu evangelisieren. Die Mission der Kirche ist Mission" (Oswald J.Smith).

Andere sagen, es ist Anbetung: "Mission ist nicht das höchste Ziel der Kirche. Es ist Anbetung. Es gibt Mission, weil die Anbetung fehlt. Anbetung, nicht Evangelisation, ist das Höchste, weil Gott das Höchste ist und nicht der Mensch. Wenn dieses Zeitalter vorüber ist und die unzähligen Scharen der Erlösten vor dem Thron Gottes auf ihr Angesicht fallen, wird es Evangelisation nicht mehr geben. Sie ist eine vorübergehende Angelegenheit. Aber Anbetung wird für immer bestehen" (John Piper).

Ich schlage dir vor, dass Liebe das Höchste ist und Mission und Anbetung aus ihr erwachsen.

Gott befiehlt Seinem Volk, Ihn mit ganzem Herzen, ganzer Seele und ganzer Kraft zu lieben. Jesus zitiert das auch und sagt, das erste und größte Gebot ist: Den Herrn unseren Gott mit unserem GANZEN Herzen, unserer GANZEN Seele, unserem GANZEN Verstand und unserer GANZEN Kraft zu lieben.

GANZ meint GANZ.

Später sagt er uns, dass die Menschen uns als seine Jünger an der Liebe zueinander erkennen werden. Dann erklärt Paulus in seinem Brief an die Korinther, dass Glaube, Hoffnung, Liebe bleiben, die Grösste aber ist die Liebe.

Wie Gott, Jesus und Paulus sagen, ist die Liebe das höchste Ziel für uns und demnach auch für die Kirche.

Das Höchste Ziel

Wenn wahre Liebe wirklich das höchste Ziel ist, wollen wir dann nicht wissen, wie das aussieht und wie wir es erreichen können?

Diese Frage kann unseren Verstand herausfordern. Können wir wissen, was wahre Liebe ist?

Lies folgende Bibelstellen

Wenn Gott Liebe ist,

und Gott uns befiehlt, Ihn zu lieben

und Gott in seiner Gnade, bei unserer Bekehrung, durch Jesus Seine Liebe in unsere Herzen ausgegossen hat,

dann können wir daraus schließen, dass die Antwort Ja ist - ein wiederhallendes JA!

Wir haben die Fähigkeit bekommen, wahre Liebe zu erkennen, uns an wahrer Liebe zu erfreuen, wahre Liebe zu leben und wahre Liebe zu geben. Wenn Gott selbst Liebe ist, dann ist Er nicht nur unser Vorbild und Standard für Liebe, sondern Er selbst ist auch die Quelle.

Aber gibt es Hindernisse, die uns im Weg sind?

Unglaube? Verletzung? Verrat? Misstrauen? Apathie? Karriere? Unser zu Hause? Popularität? Angst? Unwürdigkeit? Versagen?

Denke heute darüber nach, während du in der Arbeit, zu Hause, mit dem Auto unterwegs bist... und dann geh zum Herrn und sage Ihm, was du entdeckt hast.

Wenn du nicht das Gefühl hast, dass dir irgendetwas im Weg ist, aber merkst, dass du nicht so nahe bist, wie du sein möchtest, sage auch das dem Herrn.

Bete und höre auf das, was Gott dir heute mitteilen möchte

Wahre Liebe kann nicht angegriffen werden

Wahre Liebe ist das Herz des Evangeliums und das Evangelium ist die Manifestation der Liebe Gottes.

Das Evangelium ist die höchste Aktion der Liebe. Nur durch das Evangelium kommen wir dahin, diese wahre Liebe zu empfangen.

Wir haben die Fähigkeit bekommen, wahre Liebe zu kennen, uns an wahrer Liebe zu erfreuen, in wahrer Liebe zu leben und wahre Liebe in Christus zu geben.

Lies folgende Bibelstellen

Was ist das Evangelium?

Das Evangelium ist die gute Nachricht, dass jemand die Schande und Schuld und alle unsere Rebellion gegen Gott, auf sich genommen hat. Was ist die Strafe für Sünde? Tod, der Zorn Gottes, ewige Qual und Getrenntsein von Gott in der Hölle. Jesus, der Einzige, der für unsere Sünde bezahlen konnte, kam herunter, nahm unsere Position ein und trug ALLE Schuld, die wir verdient haben. Jesus, vollkommen, ohne Sünde, wahrer Gott und wahrer Mensch, hat Sein Leben für uns gegeben. Er, der ohne Sünde war, trug ALLE unsere Sünde, ALL unser Elend, ALLE unsere VERFEHLUNGEN und gab uns dafür Seine Heiligkeit, Seinen Charakter und Seine GERECHTIGKEIT.

Derjenige, der Sein Leben gegeben hat, will, dass du diese Form der Liebe kennst, empfängst, erfährst, in ihr lebst und anderen gibst.

Hast du diese Liebe empfangen?

Wenn du nicht sicher bist, laden wir dich ein, die Website www.thistlebend.org zu besuchen und auf "True Love" zu klicken.

Wenn du weißt, dass du die Vergebung Gottes empfangen hast und du Jesus und Seiner Liebe vertraust, ist das Nächste, was wir dich bitten wollen, dieses kurze Gebet zu beten, bevor du fortfährst:

Bete heute

"Herr ich bitte Dich, meine Ohren zu öffnen um Dein Wort zu hören,

meine Augen zu öffnen um Dich und Deine Wahrheit zu sehen

und mein Herz zu öffnen um auf alles zu reagieren, was Du mir zeigst.

Hilf mir, Deine wahre Liebe zu verstehen und zu empfangen

und mehr von dem, das Du für mich getan hast, zu begreifen.

Hilf mir, fähig zu sein, in Deiner wahren Liebe zu leben.

Amen."

Gottes Liebe zu dir ist die höchste Liebe.

Seine wahre Liebe zu empfangen und ihr zu glauben, ist essentiell und grundlegend wichtig für das, was wir sind, für unsere Beziehung zu Jesus und für absolut alles, was wir in jedem Bereich unseres Lebens tun. Und wir sollen Augenblick für Augenblick in Seiner Liebe gehen.

Bete und höre auf das, was Gott dir heute mitteilen möchte

Unsere Antwort auf das Evangelium

Egal wie vertraut du mit dem Evangelium auch bist, setz dich damit auseinander und denke betend darüber nach. Wir haben Bibelstellen und einen Text ausgesucht, die dir dabei helfen werden.

Bitte den Herrn, das Evangelium deinem Verstand und deinem Herzen mit großer Klarheit, Kraft und Sanftheit näher zu bringen.

Lies folgende Bibelstellen

Wir wollen Jesus und Sein Opfer sehen und uns selbst und unser Herz so sehen, wie Gott es sieht. Wir wollen nicht verblendet sein.

Das Evangelium ist keine intellektuelle Übung, es ist eine Angelegenheit des Herzens.

Denke über die Macht des Evangeliums in deinem Leben und seinen Einfluss auf dich nach. Mache das die nächsten Tage. Dann nimm deinen Kalender und markiere einen Tag und Uhrzeit in der nächsten Woche, wo du dir 15-20 Minuten Zeit nehmen kannst, um Gott zu danken und all das zu feiern, was Er durch das Evangelium in deinem Leben getan hat.

Wenn du über das Evangelium nachdenkst, stell sicher, dass du ganz ehrlich mit dir selbst und transparent vor dem Herrn bist.

Erzähle Ihm von deinen Zweifeln, Fragen, deiner Gleichgültigkeit, Hartherzigkeit, einem Gefühl der Apathie oder sogar von generellem Unglauben.

Wenn wir in Jesus sind, gibt es nichts zu fürchten.

Er verspricht uns: Wenn wir unsere Sünden bekennen, ist Er treu und vergibt uns. (1.Johannes 1,9).

Bete und höre auf das, was Gott dir heute mitteilen möchte

Liebe wird verdreht

Zusammen mit dem Heiligen Augustinus dürfen wir sagen: Liebe ist das Höchste.

Ebenso können wir aber auch mit Augustinus sagen, dass das Gute, das Gott gibt, verdreht wird. So wird auch Liebe verdreht und auf uns selbst konzentriert. Als Sünder sind wir von Natur aus auf uns selbst fokussiert und leben in einer selbstzentrierten Welt. So lange wir auf uns selbst konzentriert sind, erleben wir Seine Liebe nicht.

Wir wollen doch nicht das, was so nahe vor uns liegt, auf Grund von Furcht, Stolz oder Unglauben verfehlen. Wir wollen doch nicht durch das Leben gehen, durch all diese Verfehlungen, um dann am Ende zu erkennen, dass wir das Eigentliche verpasst haben.

Lies folgende Bibelstellen

Ein Spruch, der über die Jahrhunderte hinweg in vielen Varianten bekannt wurde, warnt uns, dass scheinbar unbedeutende Versäumnisse schwere und unvorhersehbare Konsequenzen haben können:

Aus Mangel an einem Nagel, verlor man den Schuh.

Aus Mangel an einem Schuh, verlor man das Pferd.

Aus Mangel an einem Pferd, verlor man den Reiter.

Aus Mangel an einem Reiter, verlor man die Botschaft

Aus Mangel an einer Botschaft, verlor man die Schlacht.

Weil die Schlacht verloren ging, verlor man den Krieg.

Weil ein Krieg verloren ging, verlor man das Königreich.

Weil ein Nagel verloren ging, ging die Welt verloren.

Wir können errettet sein und in den Himmel kommen, nur um zu erkennen, dass wir hier auf der Erde die Fülle Seiner Liebe, die Er für uns vorgesehen hat, nicht geniessen konnten.
Amy Carmichel zitiert Juliana von Norwich (13.Jhdt.): "Es ist Gottes Wille, dass wir so viel als möglich von Seinen Wohltaten nehmen und leben; genauso will Er, dass wir unsere Probleme so leicht als möglich nehmen und sie in den Wind schlagen. Ja, denn: 'Freude kommt am Morgen'."

300 Jahre später schrieb Samuel Rutherford: "Ich verstehe die Wege der Liebe Jesu nicht. Hätte ich gewusst, was Er für mich bereithält, wäre ich nie so ungläubig gewesen."

Kannst du dich mit diesen alten Heiligen identifizieren?

Oft ist es schwer für uns, diese Liebe voll zu empfangen. Wir fühlen uns unwürdig, nicht liebenswert oder inakzeptabel.

Tief in unserer Seele haben wir das Gefühl, dass wir das Eigentliche verpassen. Wenn wir das Eigentliche verpassen, verpassen wir viele Segnungen und Gelegenheiten, die Er für uns jetzt und in Zukunft bereithält.

Bete und höre auf das, was Gott dir mitteilen möchte

Unsere GEFÜHLE entsprechen nicht notwendigerweise der WIRKLICHKEIT

Bedenke: Unsere GEFÜHLE entsprechen nicht notwendigerweise der WIRKLICHKEIT.

Wir werden so leicht verblendet durch unsere Gefühle. Unsere Handlungen und Haltungen sagen so viel mehr darüber aus, ob wir lieben oder nicht, als unsere Gefühle. Auch wenn wir uns selbst überprüfen, ist unsere Sicht verdreht. Wir sind blind, können kaum sehen. Wir schauen auf eine oder zwei aufopfernde Taten, die wir an einem Tag vollbracht haben und trotzdem folgten wir großteils unseren eigenen Überlegungen und Wünschen.

Lies folgende Bibelstellen

 Was drücken deine Handlungen aus?

Wie können wir wahre Liebe leben, wenn wir in eine egozentrische und sich selbst liebende Welt hineingeboren und darin aufgewachsen sind?

Wie können wir den Unterschied erkennen und wo sollen wir beginnen?

Wir müssen sehen, wer Gott ist.

Denn Gott ist Liebe.

Er ist die Quelle.

Durch das was Er tut und wer Er ist, bekommen wir ein richtiges Verständnis für und eine richtige Definition von Liebe.

Dankbarer Weise ist Gottes Liebe nicht davon abhängig, ob wir sie verdienen. Wir wollen Gott loben für Seine Güte, denn niemand verdient Seine Liebe. Aus Güte hat Er uns Seine Liebe in Jesus geschenkt. Wenn das so ist, dann kennen wir die Quelle wahrer Liebe. In der Erlösung haben wir Seine Liebe empfangen und durch Gnade wurde uns Seine Liebe geschenkt - durch Seinen Heiligen Geist.

Darum können wir: Gott und andere lieben.

Das bedeutet, dass Liebe die Quelle unserer Handlungen ist.

Kennst du die Liebe Jesu?

Hast du die Liebe Gottes und Seines Sohnes Jesus Christus empfangen?

Kennst du die Wahrheit des Evangeliums?

Der Herr sehnt sich so sehr danach, dass wir demütig Seine Liebe empfangen. Er will uns dort begegnen wo wir sind - in Traurigkeit, in Freude, in Enttäuschung, im Sieg. Er sehnt sich danach, dass wir wissen, dass Er uns wirklich liebt. Er will, dass wir Seiner Liebe vertrauen.

So wollen wir zu Ihm kommen mit allen Sorgen, allen Ängsten, Sünden, allen Problemen, sie zu Seinen Füssen legen und im Austausch Seine Gnade, Güte und Liebe empfangen.

Bete und höre auf das, was Gott dir mitteilen möchte

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



"Und? Wie wars?" - 2. Kursblock Seelsorge & Beratung

Kursteilnehmerin Elisabeth Vossloh beschreibt ihre Eindrücke der zweiten Woche des Grundkurses Seelsorge & Beratung, die im März in Elstal stattfand..

20.04.2018

Lassen wir uns inspirieren!

In einem Monat ist Bundesratstagung in Kassel. Kurzentschlossene können sich jetzt noch anmelden. ...

11.04.2018

Zum Seitenanfang