Pastoren

Die geistige Leitung in unserer Gemeinde wird durch unsere beiden Pastoren wahrgenommen.

Michael Schwarz PaÜber mich:

Mein Name ist Michael Schwarz und ich bin seit 10 Jahren Pastor der EFG Schwäbisch Hall.

Ich bin 52, verheiratet mit Susanne und Vater von 4 Töchtern.

Mein geistliches Anliegen ist es, dass unsere Gemeinde immer mehr als ein Ort wahrgenommen wird, an dem Gott wirkt und erfahrbar ist, weil Jesus im Mittelpunkt ist. Die Schwerpunkte in meinem Dienst sind Lehre, Leiterschaft und Evangelisation. Es ist mir persönlich sehr wichtig, dass wir eine menschenfreundliche Gemeinde sind, in der sich jeder angenommen fühlt und einen Platz findet, wo Gott ihn gebrauchen kann. Ich wünsche mir, dass in unserer Gemeindearbeit und in unseren Gottesdiensten die kraftvolle Gegenwart Gottes immer mehr und stärker erfahrbar wird, sei es durch Ermutigung, inneren Aufbau, Gemeinschaft untereinander oder sogar göttliche Heilung. Jesus sagt in Lukas 8,27: „Was unmöglich bei Menschen ist, ist möglich bei Gott.“

jonathan.schreijäg JuPaÜber mich:

Mein Name ist Jonathan Schreijäg, ich bin 28, etwas verrückt, Kaffeejunkie, Diplomtheologe und seit März 2017 hauptamtlicher Jugendpastor der EFG Schwäbisch Hall.

Die Jugendlichen sind nicht die Zukunft unserer Gemeinden, als wäre Gemeinde ein Selbstzweck, sondern bestenfalls ist die Gemeinde die Zukunft unserer Jugendlichen. Ihre Gegenwart seid ihr schon heute und ich freue mich, mit DIR Gemeinde sein zu dürfen.

Dann wählt euch heute, wem ihr dienen wollt, […] ich aber und mein Haus, wir wollen dem HERRN dienen.

Unter diesem Motto hab ich vor 7 Jahren Gott gefragt, wohin er mich sendet.- Und er hat mich nach Tübingen ins Theologiestudium geschickt.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Kompetenz durch Scheitern

„Kompetent durch Scheitern“ war das Thema des Seminartags des Diakoniewerks der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinden in Baden-Württemberg..

17.10.2017

„Wie gelingt Barock’n Roll?“

Wenn 35 Leute zwischen elf und 69 Jahren aus 16 unterschiedlichen Gemeinden sich ein Wochenende lang mit Musik befassen, ist das ein ganz besonderes Erlebnis..

12.10.2017

Zum Seitenanfang